Ein gutes Neues Jahr 2019 !

Über manches wollen sie ja nicht reden in der Aufarbeitungsindustrie. Und dabei müssen wir doch drüber reden.

Meine Erfahrung: Manchmal zwingt auch ein Gerichtsverfahren ins Gespräch.

Deshalb habe ich sie mal noch in diesem Jahr verklagt. 

(Zur Klageschrift bitte klicken).

Sie mögen die 3.231 Blatt Stasi-Akten, die sie gegen mich vorhalten, vernichten.

Guten Rutsch !

2 Gedanken zu „Ein gutes Neues Jahr 2019 !

  1. Lieber Bodo,

    ich mußte (schon wieder) lachen, wenn ich auch nichts dagegen habe, daß irgendwelche Historiker sich über meine Akten hermachen.

    Etwas sauer bin ich immer wenn Journalisten Artikel schreiben und dabei Pfuschen…
    Danke jedenfalls, daß Du gegen diese Penner gerichtlich vorgehst.

    Du kennst ja noch Dr. Wolfgang Mayer. Wenn ich ihm glauben darf, bewarb er sich auch bei „Gauckler“. Ich hatte ihm damals, etwa 2000/2001 erzählt, die (Springer-)BZ hätte geschrieben, daß „3000 Mitarbeiter gesucht würden“. Ich halte es in einem Büro nicht lange aus, andererseits interessiert mich schon Geschichte bzw. Zeitgeschichte…

    Das Kreisarchiv Teltow-Fläming im tiefroten Luckenwalde verweigert mir für mein Familienarchiv die Herausgabe meiner Akten wegen Heimeinweisung 1952 sowie die Akte betreffend unserem Sohn Olaf im Zuge unserer Scheidung…

    Als die „DDR“ unter Modrow noch als Staat bestand, hatten sie mir per Thermo- Fax etwas zu Olaf gesendet, das ich aber später wegwarf – jetzt aber stellten sie sich stur und verstecken sich hinter dem Datenschutz, diese Halunken!

    Wie komme ich an die Klarnamen der Zellenspitzel heran? Z.T. steht nur immer im Kopf: „Richter, Hauptmann des SV … Abschrift…“. Hin und wieder war auch ein Knaster dabei, der seinen vollen Name nannte oder zumindest seine Gef.-Nr…

    Was kannst Du mir raten? Verwaltungsgericht oder wie oder was?

    Kameradschaftliche Grüße, und einen „Guten Rutsch“

    Gustav

  2. Ja, Du kannst sie schon verklagen. Aber eben nur auf das, was sie leisten können. Wenn sie des Zellenspitzels Namen nicht haben, dann haben sie ihn nicht. Wenn Deine Akte von 1952 geschreddert ist, ist sie geschreddert. In die Akten von Olaf darfste nur gucken, wenn er das will. Er wiederum darf auch nur in deine Akten gucken, wenn Du das willst. Auch meine Söhne dürfen ja nur in das Einsicht nehmen, in das ich zustimme.

    Gruß Bodo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.